english français

Grenzenlos lebenswert

Stellenausschreibungen

Hier sehen Sie die aktuellen Stellenausschreibungen der Stadt Passau. Allgemeine Informationen zu den Ausschreibungen sowie Ihrer Bewerbung finden Sie am Ende dieser Seite. Bei Fragen können Sie sich jederzeit mit dem Personalamt der Stadt Passau in Verbindung setzen.

 

 

Für das Sonderprogramm „BFD mit Flüchtlingsbezug“ sucht die Stadt Passau im Amt für Kinder, Jugendliche und Familie, Abteilung UMA und Integration, zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die derzeit freie Stelle eine/n

Bundesfreiwilligendienstleistende/n (BufDi).

Als „BufDi“ arbeiten Sie eng mit dem Integrationsteam der Stadt Passau zusammen und helfen Asylbewerbern und anerkannten Flüchtlingen im Umgang mit Antragsformularen, bei Behördengängen oder Arztbesuchen.

Wir freuen uns über aufgeschlossene, zeitlich flexible Bewerber/innen, sehr gerne Muttersprachler aus den typischen Herkunftsländern der  Geflüchteten. Zertifizierte Deutschkenntnisse auf Niveau B1 oder höher sind von Vorteil.

Es erwarten Sie sehr vielfältige Aufgaben in einem engagierten Team sowie Einblicke in den Freiwilligensektor der Stadt Passau.

Die Höchstdauer des Dienstes beträgt 1 Jahr. Die Zeit wird durch Fortbildungsseminare begleitet. Der Dienst wird durch ein Taschengeld von 300 Euro im Monat vergütet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen Herr Schmidt, Integrationslotse, unter der Telefonnummer 0851/396-421 und Frau Straubinger, Personalsachbearbeiterin, unter der Telefonnummer 0851/396-401 gerne zur Verfügung.

Da Ihre Bewerbung nicht zurückgesandt wird, bitten wir um Übersendung der vollständigen Unterlagen in Kopie ohne Bewerbungsmappe

bis spätestens 21. September 2018

an die Stadt Passau, Personalamt, Rathausplatz 3, 94032 Passau oder per E-Mail an bewerbung@passau.de

Wir versenden keine Empfangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Scholz unter der Telefonnummer 0851/396-216.

--------------------------------------------------------------------------------------

Einstellung als Beamtenanwärter/in in der 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst (Einstellungsjahr 2019)

 
Nach derzeitiger Planung beabsichtigt die Stadt Passau zum 01. September 2019 die Einstellung von Beamtenanwärtern in der 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen.

Voraussetzung zur Bewerbung um diesen Ausbildungsplatz ist eine Teilnahme am Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses.

Wer erfolgreich am Auswahlverfahren für das Einstellungsjahr 2019 am 02. Juli 2018 teilgenommen hat, kann sich bis spätestens 21.09.2018 mit einschlägigen Unterlagen (keine Bewerbungsmappe) bei der Stadt Passau, Personalamt, Rathausplatz 3, 94032 Passau, oder unter bewerbung@passau.de bewerben.

--------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeine Informationen zu unseren Stellenausschreibungen und Ihrer Bewerbung

Die Stadt Passau fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber sowie den schwerbehinderten Menschen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Deshalb bitten wir Sie in der Bewerbung eindeutig auf Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hinzuweisen und ggf. eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Bescheides beizulegen. Wir freuen uns, wenn sich Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten angesprochen fühlen.

Sofern eine von uns ausgeschriebene Stelle Ihr Interesse gefunden hat und Sie sich bewerben wollen, bitten wir Sie, uns aussagekräftige und vollständige Unterlagen an die jeweilige in der Stellenanzeige genannte Adresse bzw. E-Mail-Adresse zuzusenden.

Dazu gehören insbesondere:

  • ein Bewerbungsschreiben bezogen auf die konkrete Ausschreibung
  • ein lückenloser Lebenslauf (tabellarisch)
  • Nachweise über einschlägige Schul-, Berufs-, Studienabschlüsse, Arbeitszeugnisse und evtl. sonstige Bescheinigungen.

Wir versenden keine Empfangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Scholz unter der Telefonnummer 0851/396-216.

Da Ihre Bewerbung nicht zurückgesandt wird, bitten wir um die ausschließliche Übersendung von Kopien. Die Personalverwaltung sichert Ihnen die Aufbewahrung der Unterlagen für sechs Monate zu. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden diese  den Anforderungen des Datenschutzes entsprechend vernichtet.

Die Schwerbehindertenvertretung hat bei Vorliegen von Bewerbungen schwerbehinderter Menschen nach § 178 Abs. 2 SGB IX das Recht, an allen Vorstellungsgesprächen im Zusammenhang mit der Stellenbesetzung teilzunehmen. Wir bitten schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber um eine entsprechende Rückmeldung, sofern Sie die Teilnahme unserer Schwerbehindertenvertretung an Ihrem Vorstellungsgespräch ablehnen.

Zurück nach Oben