english français

Grenzenlos lebenswert

Veranstaltungen und Gottesdienste

Veranstaltungen

Per Allgemeinverfügung des Freistaats Bayern vom 16.03.2020 werden grundsätzlich  Veranstaltungen untersagt. Dies wurde von der Bayerischen Regierung wie folgt konkretisiert:  Großveranstaltungen sollen mindestens bis 31.10.2020 nicht stattfinden.

Das Bayerische Kabinett hat folgende Ausnahmen geregelt:

  • Seit dem 15.06.2020 sind kulturelle Veranstaltungen in Theatern, Konzerthäusern, auf sonstigen Bühnen und im Freien sowie die dafür notwendigen Proben und anderen Vorbereitungsarbeiten unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. bei zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen bis zu 100 Gäste in geschlossenen Räumen, bis zu 200 Gäste im Freien) wieder möglich. 
  • Andere, üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angebotene oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besuchte Veranstaltungen, insbesondere Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Schulabschlussfeiern oder Vereinssitzungen, sind mit bis zu 100 Gästen innen und bis zu 200 Gästen im Freien möglich.
  • Der Chorgesang im Bereich der Laienmusik ist wieder zugelassen.
  • Seit 15.06.2020 ist die Wiederaufnahme des Kinobetriebs grundsätzlich unter bestimmten Voraussetzungen möglich. 
  • Veranstaltungen in städtischen Räumlichkeiten (z. B. Redoute, Rathaussaal, Zeughaus, Europabücherei)

Sind bis auf Weiteres abgesagt.

Standesamtliche Trauungen

Können durchgeführt werden, allerdings ohne Begleitprogramm im Rathaus.

Herbstdult 2020

Nach einer gemeinsamen Absprache mit den Brauereien, Festwirten und Schaustellern wurde festgelegt, dass die diesjährige Herbstdult, wegen der aktuellen Corona-Krise abgesagt wird.

Gottesdienste

Gottesdienste sind ohne Einschränkung der Teilnehmerzahl und der Dauer seit 22.06.2020 unter folgenden Voraussetzungen wieder zulässig:

  • Grundsätzlicher Mindestabstand: 1,5 m
  • Mund-Nasen-Bedeckungspflicht, Ausnahme für liturgisches Sprechen und Predigen. 

 

Zurück nach Oben