english

Grenzenlos lebenswert

Kleiner Waffenschein

 

Der Kleine Waffenschein ist die Erlaubnis nach § 10 Abs. 4 Waffengesetz zum Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen, die der zugelassenen Bauart nach § 8 des Beschussgesetzes entsprechen und das Zulassungszeichen „PTB“ tragen. 

 

Allgemein: 

Der Erwerb und Besitz von Gas-, Schreckschuss- und Signalwaffen, die das Zulassungszeichen aufweisen, unterliegen auch nach dem neuen Gesetz nur dem Alterserfordernis vom 18 Jahren. 

Wird eine PTB-Waffe z. B. nur in der eigenen Wohnung sicher aufbewahrt, ist auch weiterhin keine Erlaubnis erforderlich. 

Wer eine Gas-, Schreckschuss- oder Signalwaffe ohne den erforderlichen „Kleinen Waffenschein“ führt (unter Führen versteht man dabei das „Beisichtragen“ von Schusswaffen außerhalb der eigenen Wohnung, der eigenen Geschäftsräume und des eigenen befriedeten Besitztums, auch dann, wenn keine Munition mitgeführt wird) kann mit Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe bestraft werden. 

 

Voraussetzungen: 

Die Erteilung des Kleinen Waffenscheines setzt voraus, dass der Antragsteller 

1.       das 18. Lebensjahr vollendet hat (§ 2 Abs. 1 Waffengesetz), 

2.       die erforderliche Zuverlässigkeit besitzt (§ 5 Waffengesetz) und  

3.       persönlich Eignung (§ 6 Waffengesetz) zum Führen dieser Waffen besitzt. 

 

Sonstiges: 

-          Für den Kleinen Waffenschein wird derzeit eine Gebühr von mindestens 80,-- Euro erhoben. Diese erhöht sich bei zusätzlichem Verwaltungsaufwand auf max. 150,-- Euro.

-          Der Kleine Waffenschein berechtigt nicht zum Führen von erlaubnispflichtigen Waffen. 

-          Gas-, Schreckschuss- oder Signalwaffen dürfen auch mit  dem Kleinen Waffenschein nicht bei öffentlichen Veranstaltungen (z.B. Theater, Kino, Aufzüge, Demonstrationen, Versammlungen usw.) geführt werden. 

-          Auch diese Waffen sind sicher, getrennt von Munition, aufzubewahren. 

 

Anschrift

Ordnungsamt Stadt Passau, Dienstleistungszentrum Passavia

Adresse in Karte anzeigen

Vornholzstr. 40

94036 Passau

Telefon: 0851/396-395

Fax: 0851/396-130

E-Mail: ordnungsamt@passau.de

Öffnungszeiten

Teilweise Termine nur nach telefonischer Vereinbarung von Montag - Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr, Montag und Dienstag: 13:00 - 16:00 Uhr; Donnerstag 13:00 - 17:00 Uhr. Bitte halten Sie mit der jeweiligen Dienststelle Rücksprache

Hinweis:
Personen, die direkt aus einem ausgewiesenen Risikogebiet* nach Passau eingereist sind, werden nur bedient, wenn sie nachweisen können, dass eine Ausnahme nach der Einreise-Quarantäne-Verordnung greift, insbesondere:
• Vorliegen eines negativen Corona-Tests welcher höchstens 48 Stunden vor der Einreise nach Deutschland vorgenommen wurde
• Dauer des Auslandsaufenthalts betrug weniger als 48 Stunden
Ist ein Nachweis nicht möglich, werden diese Personen der Gebäude verwiesen.

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer
Monika MaierSachbearbeiterin+49851/396-475+49851/396-131203

Formulare

Informationen des Bayerischen Behördenwegweisers

Zurück nach Oben

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.