english français

Grenzenlos lebenswert

Facebookseite "Passau 60+"

Stadt Passau startet in Kooperation mit Universität Facebookprojekt „Passau 60+“

„Silver Surfer“ in Neuen Medien

Die Verbesserung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben war eine der Aufgaben bei der Erstellung des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts 2012/13. Um die ältere Generation noch mehr mit einzubinden und dabei auch die neuen Medien zu nutzen, startete die Stadt Passau in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft an der Universität Passau den Facebookauftritt „Passau 60+“ (https://www.facebook.com/Passau60Plus).

Die Facebook-Seite „Passau 60+“ spiegelt vordergründig das bereits in Papierform vorhandene Seniorenveranstaltunsprogramm. Darüber hinaus werden aber auch alle aktuellen und personenkreisbezogenen Themen verbreitet und Nachberichterstattungen über Veranstaltungen gegeben. Mit „Passau 60+“ wird den Nutzern die Möglichkeit geboten, sich untereinander zu vernetzen und mit der Stadt in unmittelbaren Kontakt zu treten. Wenn auch der direkte zwischenmenschliche Kontakt nicht ersetzt werden kann, so findet gesellschaftliche Teilhabe gerade in Zeiten der sogenannten sozialen Netzwerke wie Facebook & Co. auch via Internet statt.

Die Stadt Passau möchte damit einerseits ältere Menschen ansprechen, die bereits im Alltag PCs oder mobile Endgeräte nutzen aber auch die Personen einladen, die sich bisher noch nicht mit den digitalen Medien auseinander gesetzt haben. Um über den Umgang mit einem eigenen Facebook-Account aufzuklären, lädt die Fach- und Anlaufstelle für ältere Menschen gesondert zu Aufklärungs- und Vorstellungsveranstaltungen sowie zu speziellen praxisbezogenen Facebook-Kursen ein.

Wie und wo bewegen sich Passauer „Silver Surfer“ im Internet? Welche Rolle spielen dabei altersrelevante Themen? Wie werden diese in Facebook platziert, und wie von den Nutzern aufgenommen? Und ist der mit 60+ verbundene Lebensabschnitt eigentlich nur ein Thema für diese Altersgruppe? Womöglich ja auch für Angehörige oder diejenigen, die morgen „60+“ sind? Mit diesen Fragen haben sich die Studentinnen der Universität Passau Monika Geier, Theresa Huber, Daniela Martin und Eleni Schlossnikel unter der Anleitung von Anne-Christin Hoffmann (Wissenschaftliche Mitarbeiterin Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaften Uni Passau) gemeinsam mit den Fachstellen aus der Stadtverwaltung befasst, bevor das Konzept zu „Passau 60+“ erstellt wurde.

Anschrift

Stadt Passau, Altes Rathaus

Adresse in Karte anzeigen

Rathausplatz 2

94032 Passau

Telefon: +49 (0) 851/396-0

E-Mail: poststelle@passau.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag 07.30-16.00, Mittwoch, Freitag 07.30-12.00, Donnerstag 07.30-17.00 ACHTUNG: Zugang über Haupteingang Schrottgasse 1

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer
Peter NiedermeierDienststellenleiter+49851/396-119+49851/396-151132
Astrid EnglSachbearbeiterin+49851/396-232+49851/396-151128
Zurück nach Oben