english

Grenzenlos lebenswert

Alte Dreifachturnhalle erstrahlt in neuem Glanz

15.03.2021 - Stadt Passau investiert 1,6 Millionen Euro in Sanierungsmaßnahmen

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (1. Reihe, v. l.), Sabine Gütlein vom Hochbauamt, die weitere Stellvertreterin des Oberbürgermeisters Erika Träger und Stadträtin Evi Buhmann sowie Stadtrat Markus Sturm (2. Reihe, v. l.), 2. Bürgermeister Andreas Rother, 3. Bürgermeister Armin Dickl und die Stadträte Siegfried Kapfer und Karl Synek testen begeistert die automatisch ein- und ausfahrbare Tribüne.
Alte Dreifachturnhalle erstrahlt in neuem Glanz

Nach rund zehn Monaten konnten die Sanierungsmaßnahmen in der alten Dreifachturnhalle an der Neuburger Straße abgeschlossen werden. Sobald es die Corona-Pandemie zulässt, steht die Sportstätte also wieder vollumfänglich zur Verfügung. Davon überzeugten sich Oberbürgermeister Jürgen Dupper, seine Stellvertreter und Vertreter der Stadtratsfraktionen bei einem Ortstermin.

„47 Jahre ist unsere Dreifachturnhalle schon alt. Für unsere Sportinfrastruktur ist sie aber ebenso unverzichtbar wie alle andere Sportstätten in der Stadt, weil zu normalen Zeiten junge und alte Passauerinnen und Passauer einfach gerne in der Schule oder im Verein sporteln und dazu natürlich entsprechende Räumlichkeiten benötigen. Daher ist es uns ein wichtiges Anliegen, nach der großen Investition für den Neubau der Mehrfachturnhalle auch den Altbestand in Schuss zu halten, was im Falle der Dreifachturnhalle einmal mehr gelungen ist. Ich danke den Planern und ausführenden Firmen für die gute Arbeit und wünsche mir, dass wir bald wieder den Startschuss für das Sportgeschehen geben können“, sagt Oberbürgermeister Dupper.

Die umfangreiche Sanierung der 1974 errichteten Dreifachturnhalle mit einer beheizten Hauptnutzfläche von zirka 2.500 Quadratmetern und einem Gebäudevolumen von etwa 15.000 Kubikmetern ging in zwei Abschnitten vonstatten. Zunächst wurden die beiden Umkleiden 1 und 2 inklusive Duschen, WCs und Beleuchtung instandgesetzt. Die beiden Toilettenanlagen im Sportlereingang erfuhren einen barrierefreien Umbau.

Im zweiten Abschnitt waren die Hallen an der Reihe. Es erfolgte die Erneuerung des Sportbodens, der Umbau der Wände zu Prallwänden inklusive der Tore zu den Geräteräumen, der Austausch der Trennvorhänge, die Erneuerung der Hallenbeleuchtung sowie die Aufwertung der Tribüne durch den Einbau neuer Sitzbänke, neuer Geländer und einer Motorisierung zum Ein- und Ausfahren. Die Sanierung der Besuchertoiletten und des Kraftraums, der Austausch von Innentüren in allen Umkleiden und Technikräumen, der Einbau zusätzlicher Bodenhülsen für Badmintonnetze und Fußballbanden sowie die Installation einer Hausalarmanlage rundeten das Maßnahmenpaket ab.

​Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,6 Millionen Euro. Im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms Schulinfrastruktur (KIP-S) erhält die Stadt Passau eine Förderung in Höhe von 942.500 Euro.

Zurück nach Oben

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.