english français

Grenzenlos lebenswert

„Kleine Residenz“ verkauft Stadtlichter von Passau

18.03.2015 - Die Betreiber der Blumenwerkstatt lassen einen Teil des Erlöses einem guten Zweck für die Stadt Passau zukommen

Bild v. l.: Oberbürgermeister Jürgen Dupper, Seppi Küblbeck, Oliver Storz
"Kleine Residenz" verkauft "Stadtlicht von Passau" - Vorstellung bei OB Jürgen Dupper

Am 21. März eröffnet die Passauer Blumenwerkstatt eine neue Filiale in der historischen Altstadt. In der „Kleinen Residenz“ bieten die beiden Inhaber und Floristikmeister Seppi Küblbeck und Oliver Storz auch ein sog. „Stadtlicht“ von Passau an. Da ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf dieser exklusiven Windlichter für einen guten Zweck in der Stadt Passau eingesetzt werden soll, stellten sie Oberbürgermeister Jürgen Dupper die kleine Besonderheit vor.

Das Stadtoberhaupt zeigte sich beeindruckt. In anderen Städten, vordergründig Metropolen in Deutschland, werden die Stadtlichter seit längerem angeboten. Wird das Teelicht entzündet, leuchtet die Silhouette der Passauer Altstadt durch den Kerzenschein. Den Blumenkünstlern ist es ein besonderes Anliegen, die Stadt Passau bei der Pflege und dem Erhalt eines historischen Baudenkmals zu unterstützen, um es für die Nachwelt zu erhalten. Seppi Küblbeck und Oliver Storz sind zugleich Mitglieder beim Bund Deutscher Denkmalschutz.

In der „Kleinen Residenz“ gegenüber des Wittelsbacher Brunnens am Eck des Residenzplatzes wird „Schönes für Einheimische, Zuagroaste und Touristen“, sowie Produkte aus Bayern und karitativen Werkstätten der Diözese Passau angeboten.

Zurück nach Oben