english français

Grenzenlos lebenswert

Bildungs- und Teilhabeleistungen

Seit dem 1. Januar 2011 haben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus einkommensschwachen Familien Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft. Antragsberechtigt sind Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe nach dem SGB XII, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen.

Das Bildungs- und Teilhabepaket beinhaltet folgende Leistungen:

Kultur, Sport und Freizeit:

Kinder und Jugendliche von bedürftigen Familien sollen bei der Freizeitgestaltung nicht ausgeschlossen sein, sondern aktiv daran teilnehmen. Deswegen werden beispielsweise Mitgliedsbeiträge und Teilnahmegebühren von bis zu 10 Euro monatlich übernommen

Mittagessen in Kita, Schule und Hort:

Wenn in der Kindertagesstätte, Schule oder im Hort regelmäßig warme Mittagessen angeboten werden, gibt´s einen Zuschuss für das gemeinsame Mittagessen. Der Eigenanteil für die Eltern liegt bei einem Euro pro Tag.

Schulbedarf:

Für die Anschaffung von notwendigen Lernmaterialien gibt es pro Schuljahr einen Zuschuss von 100 Euro. Zu Beginn des Schuljahres werden 70 Euro gezahlt und in der zweiten Hälfte die verbleibenden 30 Euro.

Lernförderung:

Bedürftige Schülerinnen und Schüler können die Lernförderung in Anspruch nehmen, wenn nur dadurch das Klassenziel – also das Vorrücken in die nächste Jahrgangsstufe – erreicht werden kann. Die Schule muss den Bedarf entsprechend bestätigen und von der Schule selbst dürfen keine vergleichbaren Angebote vorliegen.

Schülerbeförderung:

Wer eine weiterführende Schule besucht, hat oftmals einen weiten Schulweg. Werden die Kosten nicht von anderer Stelle übernommen und sind sie tatsächlich erforderlich, so werden die Kosten übernommen.

Tagesfahrten und Klassenausflüge:

Für Kinder, die eine Kita (Kindergarten oder Kinderhort) besuchen und Schülerinnen und Schüler werden die Kosten für eintägige Ausflüge gezahlt. Für mehrtägige Fahrten und Ausflüge werden die Kosten wie bisher übernommen.

Hier können Sie den Antrag auf Bildung und Teilhabe herunterladen.

Weiterführende Informationen zum Thema Bildungspaket erhalten Sie hier.

Formulare und weitere Informationen zu den Bildungs- und Teilhabeleistungen.

Anschrift

Stadt Passau, Dienstleistungszentrum Passavia

Vornholzstr. 40

94036 Passau

Telefon: +49 (0) 851/396-0

E-Mail: poststelle@passau.de

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag 07.30-16.00, Mittwoch, Freitag 07.30-12.00, Donnerstag 07.30-17.00

Für Sie zuständig

Ansprechpartner Telefon Telefax Zimmer
Robert Schießl Sachbearbeiter +49(0)851/396-156 +49(0)851/396-169 103
Caroline Wagner Sachbearbeiterin +49(0)851/396-110 +49 (0) 851/396-131 201
Zurück nach Oben