english français

Grenzenlos lebenswert

Christkindlanschießen am Sonntag, 24.12.2017 um 14.00 Uhr auf dem Römerplatz

21.12.2017 - Böllergruppe der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft kündigt Heiligabend an

Winterzauber

Auch in diesem Jahr kündigen die Schützen der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft am Sonntag, 24.12.2017 um 14.00 Uhr auf dem Römerplatz den Heiligen Abend mit dem traditionellen „Christkindlanschießen“ an. Oberbürgermeister Jürgen Dupper nimmt an diesem besonderen Brauch teil.

Das Christkindlanschießen hat in Passau eine uralte Tradition. Der Sinn dieses Böllerns liegt im christlichen Glauben und soll lautstark auf die Ankunft des Herrn hinweisen.

Früher wurde zu diesem Zweck mit Musketen geschossen. Allerdings hat Fürstbischof Leopold Wilhelm nach dem Stadtbrand von 1662 das Schießen mit Musketen zu diesem Anlass verboten. Es durfte nur noch mit einer Kanone auf Oberhaus geböllert werden.

Diese Tradition wurde nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr fortgesetzt. Erst die Böllergruppe der Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft hat ab 1985 diese Tradition wieder aufgenommen und pflegt sie seitdem.

Zurück nach Oben