english français

Grenzenlos lebenswert

Sonderausstellung erweist sich als Publikumsmagnet

27.09.2017 - Oberbürgermeister Jürgen Dupper begrüßt 15.000. Besucher auf Oberhaus

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (rechts) überreichte Anja Gerhards (2. von rechts) und Marc Weber zusammen mit Museumsleiterin Dr. Stefanie Buchhold ein Jubiläumsgeschenk.
15.000. Besucher bei Sonderausstellung

Knapp zehn Wochen nach der Eröffnung der Sonderausstellung „Passau von 1950 bis heute. Das Oberhausmuseum sucht Geschichte“ begrüßte Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Beisein von Museumsleiterin Dr. Stefanie Buchhold den 15.000. Besucher. Anja Gerhards und Marc Weber durften sich über einen Blumenstrauß sowie ein Geschenk aus dem Museumsshop freuen. Das aus Köln stammende Ehepaar war im Rahmen einer Rundreise zu Gast in Passau.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Es ist sehr erfreulich, dass die Ausstellung so gut angenommen wird. Neben den baulichen Maßnahmen, die wir zur Attraktivitätssteigerung auf dem Oberhausareal unternehmen, ist natürlich auch wichtig, was im Museum geboten ist. Die Sonderschau trifft auf großes Interesse bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen und lenkt damit den Fokus auch auf die nicht minder sehenswerten Dauerausstellungen.“

Die Begeisterung des Publikums über „Passau von 1950 bis heute“ drückt sich beispielsweise im Gästebuch aus. Hier ist unter anderem von „einer emotionalen Zeitreise“, „wiedererwachten Kindheits- und Jugenderinnerungen“ und „liebgewonnenen Erinnerungsstücken“ zu lesen. Vor allem die Niha-Uhr und die ProLi-Leuchtschrift lassen die Herzen der Besucher höher schlagen. Auch Touristen und Zugereiste schätzen die Ausstellung als „spannend, gut konzeptioniert und sehr empfehlenswert“.

Noch bis 15. November sowie von 25. Dezember bis 6. Januar ist die Ausstellung im Oberhausmuseum zu sehen, die in drei Kapiteln – Traditionen, Umbrüche und Herausforderungen – die Stadtgeschichte ab den 1950er-Jahren erzählt.

Zurück nach Oben