english français

Grenzenlos lebenswert

Finanzielle staatliche Hilfen zur Behebung der Sturmschäden vom 18. August 2017

01.09.2017 - Oberbürgermeister Dupper wendet sich an Ministerpräsident Seehofer

Dreiflüsseeck

In der Nacht von Freitag, den 18. August auf Samstag, den 19. August 2018 hat ein schweres Unwetter eine Schneise der Verwüstung in der Region Passau hinterlassen. Neben dem Landkreis Passau sowie dem Landkreis Freyung-Grafenau war auch das Stadtgebiet Passau massiv betroffen.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper hat sich nun in einem Schreiben persönlich an Ministerpräsident Horst Seehofer mit der Bitte um finanzielle staatliche Hilfen gewandt:
„Die Schäden im Stadtgebiet Passau sind insbesondere im Bereich der Forstwirtschaft, an privaten Gebäuden sowie bei der Infrastruktur entstanden. Das Ausmaß des Schadens liegt dabei sicherlich im achtstelligen Bereich. Ein Teil der Schäden war dabei nicht versichert bzw. nicht versicherbar und stellt eine existenzielle Bedrohung für die Geschädigten dar.
Ich möchte deshalb an Sie und die Bayerische Staatsregierung appellieren, staatliche Hilfen für die Schäden in oben genannten Bereichen auch für das Stadtgebiet Passau zu gewähren.“, so Dupper.

Die örtlichen Bundes- und Landtagsabgeordneten wurden ebenfalls bereits kurz nach dem Unwetterereignis über die Schadenslage im Stadtgebiet Passau informiert.

Zurück nach Oben