english

Grenzenlos lebenswert

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

27.01.2022 - Kranzniederlegung am Mahnmal an der Innpromenade

Gedenken an die NS-Opfer: Oberbürgermeister Jürgen Dupper (5. v.l.) mit Bürgermeister Andreas Rother (6 v. l.) und Vertretern des Stadtrats sowie Pankraz Freiherr von Freyberg (1 v.l.)
Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Heute jährt sich erneut der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, der bundesweit am 27. Januar begangen wird. Oberbürgermeister Jürgen Dupper hat aus diesem Anlass gemeinsam mit dem zweiten Bürgermeister Andreas Rother sowie Vertretern der Stadtratsfraktionen am Mahnmal an der Innpromenade einen Kranz niedergelegt. Vor 77 Jahren wurde an diesem Datum das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau befreit. Der Gedenkakt erinnert an dieses Ereignis.

Auf Grund der Corona-Pandemie konnte diese Gedenkveranstaltung nur im kleinen Rahmen stattfinden ohne die üblicherweise Mitwirkung von Schulen und Jugendverbänden.

Zurück nach Oben

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.