english français

Grenzenlos lebenswert

WGP präsentiert Wirtschaftsplan 2019

04.01.2019 - Hauptthema der letzten Sitzung des Aufsichtsrats im Jahr 2018

WGP

Der Wirtschaftsplan für das Jahr 2019 war das Hauptthema bei der letzten Sitzung des Aufsichtsrats der Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft Passau mbH (WGP) im vergangenen Jahr. Gemäß der Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben wird ein Jahresergebnis von rd. 1,6 Mio. Euro erwartet.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Nach der strategischen Neuausrichtung vor über zehn Jahren haben Aufsichtsratsvorsitzender Karl Synek, Geschäftsführer Werner Stadler und ich in enger Abstimmung die Linien der neuen Geschäftspolitik der WGP festgelegt. Seither erwirtschaftet die Gesellschaft Jahr für Jahr positive Unternehmensergebnisse, konzentriert sich merklich auf das Wohnungsgeschäft und engagiert sich wieder vermehrt im Geschosswohnungsbau. Dabei gelingt es uns gleichzeitig, die Verschuldung auch im Jahr 2019 zu reduzieren.“

Die Einnahmen aus der Hausbewirtschaftung und aus den Grundstücksverkäufen werden für 2019 mit 15,7 Mio. Euro wieder in etwa so hoch wie in den Vorjahren sein.

Das geplante Investitionsvolumen beträgt ca. 10 Mio. Euro. Die größten Posten sind die restliche Teilerschließung des Baugebietes Thann mit rd. 3,5 Mio. Euro sowie der Bau der neuen Sozialwohnanlage in der Senefelderstraße mit einem Teilbetrag von rd. 2,5 Mio. Euro im Jahr 2019. Für Instandhaltung und Modernisierung im Wohnungsbestand sind wie immer zwei Millionen Euro vorgesehen.

Zurück nach Oben