english français

Grenzenlos lebenswert

Hommage an Heinz Kellermann für Oberbürgermeister Jürgen Dupper

07.12.2018 - Verein für Ostbairische Heimatforschung präsentiert Festgabe mit ausgewählten Studien

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (2. von links) und Kulturreferent Dr. Bernhard Forster (links) freuten sich besonders, dass der Jubilar Heinz Kellermann (3. von links) mit Ehefrau Anneliese bei der Buchübergabe durch Dr. Helmut Böhm (von rechts) und Dr. Markus Eberhardt vom Verein für Ostbairische Heimatforschung persönlich anwesend war.
Hommage an Heinz Kellermann für Oberbürgermeister Jürgen Dupper

65 Hefte hat Heinz Kellermann, einer der profundesten Kenner der Passauer Stadtgeschichte, im Laufe seines Lebens publiziert. Anlässlich seines 85. Geburtstags hat der Verein für Ostbairische Heimatforschung unter Federführung von Dr. Markus Eberhardt vier zentrale Studien des Jubilars in einem Buch mit dem Titel „Beiträge zur Geschichte der Stadt Passau im 20. Jahrhundert“ zusammengefasst. Das erste Exemplar wurde nun an Oberbürgermeister Jürgen Dupper übergeben.

„Mein persönlicher Bücherbestand in Sachen Geschichte ist maßgeblich von Heinz Kellermanns Werken geprägt. Ich bin dem Verein für Ostbairische Heimatforschung außerordentlich dankbar für die Initiative, das wertvolle Wirken von Herrn Kellermann mit einem Buch zu würdigen. Sehr gerne haben wir seitens der Stadt Passau dieses Projekt unterstützt“, so das Stadtoberhaupt.

In dem 414-seitigen Band werden die seit über 100 Jahren andauernden Debatten um einen Konzertsaal für die Dreiflüssestadt sowie das „Höllgassen-Projekt“ in den Jahren 1924 bis 1926 beleuchtet. Darüber hinaus enthält er die Biographien des Gründers der NSDAP-Ortsgruppe Passau, Hans Knodn, und von Rudolf von Scholtz, der von Juli 1945 bis September 1946 Oberbürgermeister der Stadt Passau war.

Zurück nach Oben