english français

Grenzenlos lebenswert

Neuer Vorsitzender der Deutsch-Japanischen Gesellschaft besucht Oberbürgermeister Jürgen Dupper

07.03.2019 - Norbert Palsa stellt künftige Ausrichtung des Vereins vor

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links) überreicht dem neuen DJP-Vorsitzenden Norbert Palsa im Beisein von Kulturreferent Dr. Bernhard Forster ein kleines Willkommensgeschenk.
DJG-Vorsitzender besucht OB

Vor Kurzem ist Norbert Palsa einstimmig zum Vorsitzenden der Deutsch-Japanischen Gesellschaft (DJG) in Passau gewählt worden. Nun stellte er sich in dieser Funktion bei Oberbürgermeister Jürgen Dupper vor.

Norbert Palsa ist Nachfolger von Sibylle Rauscher, die 16 Jahre als erste Vorsitzende fungierte und den Verein 1983 mit begründet hatte. Dem 35-jährigen Jubiläum der DJG Passau im vergangenen Jahr folgt heuer derselbe Jahrestag der Städtepartnerschaft Passau-Akita, die am 8. April 1984 geschlossen wurde und auch Palsa besonders am Herzen liegt. Dementsprechend will er bei den Feierlichkeiten im Oktober, zu denen eine 70-köpfige Delegation aus Japan in der Dreiflüssestadt erwartet wird, intensive Kontakte knüpfen, um weitere Austauschprogramme im kulturellen und sportlichen Bereich zu realisieren. Der pensionierte Diplom-Betriebswirt, der von 1988 bis 1995 in Tokio lebte und arbeitete, plant überdies, den wirtschaftlichen Aspekt in den Beziehungen zwischen Deutschland und Japan verstärkt in den Fokus zu rücken. Dazu sollen entsprechende Vorträge in das Vereinsprogramm aufgenommen werden.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper brachte seine Freude auf die künftige Zusammenarbeit zum Ausdruck und dankte Norbert Palsa für die Bereitschaft, den Vereinsvorsitz der DJG Passau zu übernehmen. Für die anstehenden Aktivitäten wünschte er viele positive Resonanzen.

Zurück nach Oben