english français

Grenzenlos lebenswert

Gedenkstunde zur Reichspogromnacht

06.11.2017 - am Donnerstag, 9. November 2017 um 12.30 Uhr am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus an der Innpromenade

Reichspogromnacht Gedenkstunde

Vor 79 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, fanden überall in unserem Land die Pogrome der sogenannten „Reichskristallnacht“ statt. Zum Gedenken an dieses schreckliche Ereignis, das symbolhaft für die Verfolgung unserer jüdischen Mitbürger steht, wird Oberbürgermeister Jürgen Dupper am

Donnerstag, 9. November 2017 um 12.30 Uhr
am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus
an der Innpromenade

namens der Stadt Passau im Beisein von Vertretern des öffentlichen Lebens einen Kranz niederlegen.

Die Mittelschule St. Nikola, das Gymnasium Leopoldinum, das Gisela-Gymnasium Niedernburg, die Berufsschule II und Verbände der Evangelischen Jugend sowie der Bund der Deutschen Katholischen Jugend sind Paten für insgesamt 14 STOLPERSTEINE, mit denen seit dem Jahr 2015 an das Schicksal ehemaliger jüdischer Mitbürger in Passau erinnert wird.

Am Vormittag des 9. November werden Schülerinnen und Schüler dieser Schulen an zwei Verlegeorten der STOLPERSTEINE, in der Nikolastraße 10 und der Ludwigstraße 19, ein spezielles Gedenken veranstalten und zwar zu folgenden Zeiten:

  • 11:30 Uhr – Ludwigstraße 19, Berufsschule 2 und Gymnasium Leopoldinum (Familie Pick und Robert Weilheimer)
  • 12:00 Uhr – Nikolastraße 10, Gisela Gymnasium Niedernburg und Mittelschule St. Nikola (Familie Grünbaum)
Anschließend gestaltet eine M-Klasse der Mittelschule St. Nikola die Gedenkfeier am Mahnmal und spannt dabei einen Bogen zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Mit der Erinnerung an den 9. November 1938 werden die Schüler einen Aufruf für das heutige Leben und Handeln verbinden.
Am Abend finden zwei weitere Programmangebote statt, die diesen Gedenktag abrunden:
  • Der „Runde Tisch der Religionen“ veranstaltet in Kooperation mit der Katholischen
    Erwachsenenbildung im Bistum Passau e.V., einen Vortrag über das Thema „Religion - Friedens-/ oder Brandstifter?“ Referent an diesem Abend, auf Einladung der Gruppe Religion for Peace, ist Herr Dr. Bendele von der Katholischen Akademie in Stuttgart.
    Beginn der Veranstaltung ist um 19:00 Uhr, im Spectrum Kirche.

  • Der „Runde Tisch gegen Rechts“ veranstaltet in Kooperation mit dem Evangelischen Jugendwerk Passau und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend - Diözese Passau eine Führung durch die Kirche St. Salvator, die in der Ilzstadt zwischen 1479 bis 1495 an Stelle einer Synagoge errichtet wurde.
Beginn der Führung ist um 19:00 Uhr.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen an den Gedenkfeiern teilzunehmen!

 

Zurück nach Oben