english français

Grenzenlos lebenswert

Verbesserungen für Fußgänger im Bereich der Baustelle Hängebrücke

09.11.2017 - Baustellenbedingte Fußwegführung, Aufstellbereich und Ampelschaltung geändert

Verbesserungen für Fußgänger im Bereich Hängebrücke

Die aktuelle umfangreiche Sanierung der Hängebrücke zog auch Beeinträchtigungen für die Fußgängerverbindung nach sich. Aufgrund des Baufortschritts konnte dieser Tage neue, verbesserte Regelungen für die Fußgänger und deren Sicherheit geschaffen werden.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Uns ist bewusst, dass die Sanierung der Hängebrücke nicht nur eine zeitaufwändige und kostenintensive Maßnahme ist, sondern auch die Nerven vieler Beteiligten strapaziert. Dafür bitten wir um Verständnis. Wir arbeitend laufend daran, die Situation rund um die Hängebrücke während der Bauzeit zu verbessern. Die aktuelle Lösung für die Fußgänger ist ein kleiner Beitrag dazu.“

Der Gehweg Unterwasser konnte vor zwei Wochen wieder für Fußgänger geöffnet werden. Zudem wurde die Herbstferienwoche dafür genutzt, die Holzrampe am nördlichen Brückenkopf zurückzubauen und einen neuen Übergang an der Angerstraße mit einem größeren Aufstellbereich für die Schülerinnen und Schüler und Passanten zu errichten. Entsprechende Markierungen werden aktuell aufgebracht (siehe Plan im Anhang).

Das aktualisierte und verbesserte Signalisierungsprogramm für Fußgänger über die Angerstraße wurde nach Abschluss der Asphaltierungsarbeiten des staatlichen Bauamts im Bereich Hängebrücke bis Ilzdurchbruch, ab Montag, 06.11.2017 eingespeist. Der Aufstellbereich für die Fußgänger wurde bereits mit Absperrbaken gesichert.

Diese Regelung wird bis voraussichtlich März 2018 aufrechterhalten.

Zurück nach Oben